Flipdot Treffen/2011-01-11

Aus Flipdot

< Flipdot Treffen(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
(Der Versionsvergleich bezieht 11 dazwischenliegende Versionen mit ein.)
Zeile 1: Zeile 1:
-
== Einladung zur Vollversammlung Januar 2011 ==
+
Vollversammlung (ordentliche Mitgliederversammlung) am 11.1.2011, 19:00 in den flipdot - Räumen in der Sickingenstrasse 10, 34117 Kassel.
-
 
+
-
Hi all, ihr seid herzlich eingeladen zur Vollversammlung (ordentliche Mitgliederversammlung) am 11.1.2011, 19:00 in den flipdot - Räumen in der Sickingenstrasse 10, 34117 Kassel.
+
== Tagesordnung ==
== Tagesordnung ==
Zeile 12: Zeile 10:
# Sonstiges
# Sonstiges
-
Helmut Fligge, 17.12.2010
 
-
 
-
----
 
== Protokoll ==
== Protokoll ==
Zeile 36: Zeile 31:
## Mitgliederwerbung
## Mitgliederwerbung
## Diverses
## Diverses
-
 
-
* Berichte des Vorstands: Siehe Blog
 
-
* Bericht des Kassenwarts
 
-
* Prüfung der Kasse durch MV und
 
-
* Die Entlastung des Vorstands.
 
-
* Zeitpunkt des Endes der Versammlung.
 
-
* Unterschriften von zwei Vorständen
 
-
 
-
ggf.
 
-
* Die Texte der zur Abstimmung gelangten Sachanträge.
 
-
* Die Art der Abstimmung mit dem genauen Abstimmungsergebnis (Anwesende stimmberechtigte Personen, Ja-Stimmen, Nein-Stimmen, Stimmenthaltungen, ungültige Stimmen, auch wenn die letzteren zwei bei der Ermittlung des Ergebnisses nicht mitgezählt werden).
 
-
* Bei Wahlen die Namen der Gewählten.
 
-
* Die Erklärung, dass diese die Wahl annehmen.
 
== Verlaufsprotokoll ==
== Verlaufsprotokoll ==
Beginn: 19:45
Beginn: 19:45
* Vorstandsbericht: siehe Blog/keine Aktivitäten des Vorstands. Spenden und Material(spenden) sind reingekommen.
* Vorstandsbericht: siehe Blog/keine Aktivitäten des Vorstands. Spenden und Material(spenden) sind reingekommen.
-
* Bericht des Kassenwarts: 5800€ rein, Sachspenden, 3800€ raus, 2400€ aufm Konto. Getränkeverkauf 47€ plus (dank fester Kasse), aber ausstehende Rechnungen zu Beginn 2011. Monatliche Einnahmen: 437€ rein, Kosten Miete 530€+Heizung+Strom+Versicherung. Differenz (258€) zehren von dem Vermögen.
+
* Bericht des Kassenwarts
* Kassenprüfung macht Jürgen, wird sofort vorgenommen.
* Kassenprüfung macht Jürgen, wird sofort vorgenommen.
* Entlastung des Vorstands: Vorbehaltlich der positiven Kassenprüfung: 9 dafür, Enthaltungen 5, Dagegen 0.
* Entlastung des Vorstands: Vorbehaltlich der positiven Kassenprüfung: 9 dafür, Enthaltungen 5, Dagegen 0.
-
* Diskussion: Mit dem derzeitigen Fehlbetrag reicht das Geld noch 7,5 Monate. Einkalkuliert ist eine 100€ Heizreserve, weil diese Kosten im Moment unkalkulierbar sind. Jürgen berichtet von den Heizkostenabrechnungen der Vormieter, immer hohe Nachzahlungen bzw. bei sparen auch moderate Nachzahlung. Hier gibts Optimierungspotential, aber damit kann man den Fehlbetrag nicht komplett eliminieren -> Diskussion auf "Diverses" verlagert. Es fehlen ca. 8 Mitglieder. Hohe Mitgliederbeträge sind abschreckend, aber niedrigere lösen das Problem nicht. Probemitgliedschaft 1-3 Monate kostenlos Vorschlag von Emzy. Stärker gestaffelt? Üblich ist 10/15€ ermäßigt und 20€ Vollzahler... Öffentlichkeitsarbeit/-Wirkung ist möglicherweise nicht optimal. Vorschlag Martin: Kostensenkung -> Teilvermietung. Infrastruktur und Vorteile des Hackerspace sind noch unklar: Löten, Teile, Bestellungen - Vorteile müssen potentiellen Neumitgliedern klar sein. Emzy: "Leute suchen die so sind wie wir. Warum sind wir (Mitglieder) hier?"
+
* Diskussion: Über finanzielle Zukunft und Mitgliederwerbung
 +
* Diskussion: Zukunft des Hackerspaces
 +
* Positive Kassenprüfung wird vermeldet
 +
 
 +
Antrag Helmut zum Reißleinentag, d.h. ob der Raum verlassen werden muss oder nicht:
 +
Abstimmung:
 +
1 April: 7
 +
1. Mai: 5
 +
Enthaltungen: 0
 +
Wir beschließen eine Mitgliederversammlung am nächsten Dienstag nach dem 1.4.2011, an dem entschieden wird ob der Raum aufgegeben werden muss oder nicht.
 +
 
 +
Burkhardt schließt die Sitzung um 22:35.
 +
 
 +
 
 +
Kassel den 11.1.2011,
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
Protokoll:
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
-
=== Fragerunde: Was bringt euch Flipdot? Wie nutzt ihr den Hackerspace? ===
 
-
* Austausch mit Gleichgesinnten (Socializing, Stammtisch): XXXXX
 
-
* Praktisches, konkretes tun: X
 
-
* Nutze Raum (zum Arbeiten) nicht: XXX
 
-
* hab kein Platz zuhause: X
 
-
* Lernen: X
 
-
=== Extrahierte, (noch nicht) priorisierte Liste von Verbesserungsideen ===
 
-
* Ende: __:__
+
für den Vorstand:
-
TODO Ausdruck und Unterschriften zweier Vorstände
+

Aktuelle Version vom 16:20, 19. Jun. 2012

Vollversammlung (ordentliche Mitgliederversammlung) am 11.1.2011, 19:00 in den flipdot - Räumen in der Sickingenstrasse 10, 34117 Kassel.

Tagesordnung

  1. Vorstandsbericht
  2. Kassenbericht
  3. Kassenprüfung
  4. Entlastung des Vorstands
  5. Mitgliederwerbung
  6. Sonstiges


Protokoll

  • Sickingenstr. 10, 11.1.2011, 19:00h
  • Versammlungsleiter ist: Burkhardt
  • Protokoll führt: Ruben
  • Eröffnung durch den Versammlungsleiter, Feststellung, dass die Versammlung satzungsgemäß einberufen wurde und beschlussfähig ist ist um 19:30 erfolgt.
  • Zahl der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder: 14
  • Die Genehmigung der Tagesordnung: Einstimmig angenommen

(weiterer Verlauf siehe unten)

  1. Vorstandsbericht
  2. Kassenbericht
  3. Kassenprüfung
  4. Entlastung des Vorstands
  5. Mitgliederwerbung
  6. Sonstiges
    1. Finanzsituation
    2. Raum behalten? Umziehen?
    3. Mitgliederwerbung
    4. Diverses

Verlaufsprotokoll

Beginn: 19:45

  • Vorstandsbericht: siehe Blog/keine Aktivitäten des Vorstands. Spenden und Material(spenden) sind reingekommen.
  • Bericht des Kassenwarts
  • Kassenprüfung macht Jürgen, wird sofort vorgenommen.
  • Entlastung des Vorstands: Vorbehaltlich der positiven Kassenprüfung: 9 dafür, Enthaltungen 5, Dagegen 0.
  • Diskussion: Über finanzielle Zukunft und Mitgliederwerbung
  • Diskussion: Zukunft des Hackerspaces
  • Positive Kassenprüfung wird vermeldet

Antrag Helmut zum Reißleinentag, d.h. ob der Raum verlassen werden muss oder nicht: Abstimmung: 1 April: 7 1. Mai: 5 Enthaltungen: 0 Wir beschließen eine Mitgliederversammlung am nächsten Dienstag nach dem 1.4.2011, an dem entschieden wird ob der Raum aufgegeben werden muss oder nicht.

Burkhardt schließt die Sitzung um 22:35.


Kassel den 11.1.2011,




Protokoll:





für den Vorstand: