3D-Drucker: Slicing

PrusaSlicer

https://www.prusa3d.de/prusaslicer/ ist sehr empfehlenswert. {{https://forum.flipdot.org/uploads/default/original/2X/b/bf69286baff3bed6238a4c45baf08a16f99df278.jpeg}}

Die Einstellungen für den Slicer sind in der INI Datei zusammengefasst.

Cura

Cura ist freie(?) Software, mit der man Mesh-basierte 3D-Daten in GCode umwandeln kann. Du kannst die bereits dafür angelegt .curaprofile-Datei oder das neue curaprofile verwenden, die die richtigen Einstellungen für den Space-Drucker hat. Zusätzlich sind noch die Maschineneinstellungen des Druckers zu ergenzen. Das geht unter Settings->Printer->Manage Printers->Printers->Machine Settings

Unser Filament hat einen Durchmesser von 1,75mm und die Düse hat einen Durchmesser von 0,4 mm

Start gcode:

G21 ;metric values
G90 ;absolute positioning
M82 ;set extruder to absolute mode
M107 ;start with the fan off
G28 X0 Y0 ;move X/Y to min endstops
G28 Z0 ;move Z to min endstops
G29; Bed Leveling
G1 Z15.0 F9000 ;move the platform down 15mm
G01 X-30 Y170 ; links Mitte
G92 E0 ;zero the extruded length
G1 F200 E3 ;extrude 3mm of feed stock
G92 E0 ;zero the extruded length again
G1 F200 Z1 ; absenken
G1 F200  X10 Z0.0 ; Move to start of Intro Line
G1 F200 Y70 E7.5 ;Print Intro Line
G1 Z5
G1 F9000
M117 Printing...
G92 E0.0 ; reset extruder distance position
G1 E-2

End gcode:

M104 S0 ; turn off extruder
M140 S0 ; turn off heatbed
G91; relative Positionierung
G1 Z10
G90; absolute Positionierung
M107 ; turn off fan
G1 X110 Y210; home X axis and push Y forward
M84 ; disable motors

Um Cura zu verwenden brauchst du einen Rechner dessen GPU mit OpenGL 2.0 kompatibel ist, ansonsten kriegst du folgenden Fehler:

Could not probe OpenGL. This program requires OpenGL 2.0 or higher. Please select your video card driv

Slic3r

Slic3r ist ähnlich wie Cura. Kann sein, dass die

.curaprofile

-Dateien importierbar und verwendbar sind. Wenn du ein bisschen damit experimentiert hast, melde dich am Besten bei DmB, oder einem anderen 3D-Druck-Menschen.