Neue Räume - fast schon wieder zu klein!

Praktisch jeden Tag sind jetzt Mitglieder in den neuen Räumen zugange. Praktisch jeden Tag werden neue Ideen bebrütet und neue Installationen fertig. Gestern, am offenen Dienstag, waren mehr neue Besucher da denn je. Der Umzug hat sich gelohnt, und alle (alle? alle!) sind von den neuen Räumen begeistert.

Podcast: Hacker- und Makerspaces

Seit geraumer Zeit existieren in fast allen größeren Städten sogenannte Hacker- oder Makerspaces. Gleichzeitig wird das sogenannte Coworking immer beliebter. Nach welchem Prinzip funktionieren diese Orte kollaborativen Arbeitens?

Was hat sich über die Jahre verändert? Wo liegen die Unterschiede zwischen Hackerspace, Makerspace und Coworking und wie unterscheiden sich die Einrichtungen in ihren Ideen und Philosophien? Und was ist zu beachten, wenn man selber einen solchen Space gründen möchte?

Hier gibts den Podcast: Chaosradio 222.

Raspberry Pi Gehäuse aus altem TFT Monitor

In Monitoren findet man oft ca. 6 mm starke Acrylglasscheiben, die mit einem Punktmuster zur homogenen Verteilung der an den Seiten eingestrahlten Beleuchtung versehen sind.
Ein erster Versuch zeigte, dass sich das Material mit einem Einzahnfräser gut zerspanen lässt. (3 mm Fräser, ca. 6000 upm, 400 mm / min Vorschub, 3 mm Zustellung, Kühlung mit Wasser + ca. 1/5 Spiritus).


Hier die Herstellungsdaten: LCDAcrylgehäusePi2.dxf, LCDAcrylgehäusePi2.nc, LCDAcrylgehäusePi2.e25

Besuch im Open Lab in Augsburg

Bei den Mönchen soll es so gewesen sein: Wenn die von Kloster zu Kloster reisten, fühlten sie sich sofort wieder wie zu Hause, weil bei ihren Ordensbrüdern am fremden Ort alles bekannt und vertraut war.

So ging es mir heute beim Besuch im Open Lab Augsburg. Ein einladender Makerspace in Bahnhofsnähe, viel Hardwaregebastel, eine entstehende Holz / Mechanik-Werkstatt, sehr gute Räume, und wie überall in unserem Orden: Gesprächsbereite, freundliche, interessierte Menschen. Wie schön!

Es sind die gemeinsamen Werte, die mich gefangen nehmen: Machen ist interessanter als darüber reden, reparieren besser als neu kaufen, lernen wichtiger als konsumieren.

Den Geheimtipp für den Industrietechnik-Schrottplatz kann ich leider mangels Zeit nicht mehr nutzen - aber nächstes Mal bestimmt!